Fruehling erwacht
Main

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren

Kategorie


Themen



Freunde



Links



Früher

Früher
Früher wollten wir uns immer umbringen. Wenn es uns beiden besonders schlecht ging, und wir uns nicht mal mehr an die ES klammern konnten, da wir beide gleich "undiszipliniert" waren, haben wir uns ausgemalt, wie wir uns umbringen.
Die verschiedensten Methoden.
Laut dem Spruch "Der elegante Suizid ist das perfekte Kunstwerk"
Wir wollten es "schön" machen. Nicht irgendwo zerschnitzelt auf Bahngleisen liegen, wo Leute uns aufkratzen müssten.
Vielleicht hatte es sogar eine gewisse Romantik.
Die Farben waren entscheidend.
Ich wollte weiß sein. Ein weißes Kleid, weiße Wäsche, Strümpfe, Stulpen.
Haarbänder.
Wir haben uns überlegt, Insulin zu besorgen. Das wäre kein Problem für sie, sie als PTA.
Wir wollten Rosenblätter verteilen...

Oder im Schnee, erfrieren.
Mit blutrotem Lippenstift, Wimperntusche, etc.
Es ging um das Schlagwort: REINHEIT
Tabletten, Alkohol, zuhause nehmen.
Eine Art rote Picknickdecke, auf der wir sterben würden. Mit nichts dabei, nur den Klamotten, der Decke und uns selbst, die unreinen Sachen, Blister, Alkohol, wollten wir nicht dabei haben...

Wir sind... vielleicht älter geworden.
Meine Sehnsucht nach dem Tod ist nicht mehr Dauerzustand, er flackert nur noch selten auf.
Ich wüsste gern, was mit Dir ist.
Liebe Sarah.
Meine Sternblume.
Wüsste gern, wie weit Du bist.
Es war ... Liebe.


Der Schnee macht die Sehnsüchte etwas stärker.
Immer wieder sehne ich mich nach dem "damals"
Doch es wird schwächer, und ich werde darüber hinwegkommen...
14.12.10 19:10
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de


Design von crazy-geeky-holsteinerin